MEBREX Generatoren - im Test von Inselsysteme

Getestet von  MEBREX electric solutions

Testlauf: Offgrid / Netzferne - Anlage eines Büro-Containers

Ziel des Testlaufs:

• Die Funktionalität der MEBREX MEB Anlage im Alltag zu testen

• Feststellung der Einsparungen durch den Parallelbetrieb einer herkömmlichen Versorgungsanlage für weitere Container am selben Standort mit denselben Parametern

- Zusammenfassung:

Der Test hat gezeigt, dass durch das Zusammenspiel von Photovoltaik (PV) der Batterie und dem MEC 1,4 Gleichstromgenerator, immense Einsparungen im

• Kraftstoffverbrauch

• Als auch an Betriebsstunden eingespart werden konnte „siehe Abbildung 5“.

Es sei erwähnt, dass die Positionierung der Container, welche durch den Besitzer des Parkplatzes vorgegeben wurde, die Leistung der PV-Anlage extrem einschränkte.

In der Vision und Zielsetzung von MEBREX, würde die Ausrichtung der Container auf den bestmöglichen Ertrag der PV-Anlage abzielen. Auch die Vergrößerung der PV- wie auch der Speicheranlage ist in der zweiten Testphase geplant.

− Einsparung:

Durch den Parallelbetrieb eines herkömmlichen 20kVa Generators, welcher die restlichen Container versorgte, können wir auf einen direkten Vergleich zurückgreifen (Abb. 5).

Wobei hier anzumerken ist, dass der 20kVa Wechselstromgenerator nur 12h am Tag im Betrieb war, also die Hälfte der Zeit des MEBREX Systems!

Daraus geht eine Treibstoffeinsparung in den 20 Testtage von €1.160,90 hervor (siehe Berechnungsgrundlage Abb. 5 I 6 I 7)

 

- Ausgangssituation:

Als Ausgang für die Planung stand die Vorgabe, einen 10 Fuß Büro-Container zu versorgen. Auch die Angaben in Bezug auf die Verbraucher waren weniger.

Es wurde eine Baustelle mit einem Container-Komplex von fünf 20 Fuß-Container aufgebaut. Diese wurden anfangs mit einem 20kVA Generator versorgt. Zwei 20Fuß Container beherbergen einen Büroraum (ca. 31m³ Volumen). Die anderen Container sind als Mannschafts- und Toilettenräume in Verwendung. Während der Heizperiode lief der 20kVA Generator 24h/7d, um das Heizen der Container gewährleisten zu können. In der wärmeren Phase wurde der Betrieb auf 06:00h bis 18:00h umgestellt. Im Büroraum kommt es aufgrund der Feuchtigkeit immer wieder zu Schwierigkeiten mit dem Drucken.


Elektronische Verbraucher (Gesamtleistung):

• 2 X 2000W Heizkörper (ein Heizkörper wurde nicht benutzt)

• 900W Klimaanlage

• 1500W Kaffeemaschine

• 230W Kühlschrank

• 120W Drucker

• 120W Arbeitsplatz (PC, Bildschirm, Handy laden)

• 288W Lichter (12h Dauerverbraucher)


Auslegung MEBREX System:

• 2x 400WP PV Platten

• 24V 5000W (Dauerleistung) Victron Quattro Wechselrichter; 230V einphasiger Ausgang

• 100V 30A Victron Laderegler

• 2X12V 190Ah (4,45kWh Speicher) Spezielle Start & Stopp Batterien

• 1,6kW MEC 1.4 Gleichstrom-Generator mit Start-Stopp Automatik, anfangs mit original Treibstofftank 4,5l

• 33l Tank wurde später angeschlossen, der im MEC eingebaute Kraftstofftank entkoppelt


Vorgabe an MEBREX MEB System:

• Das System soll die Versorgung der elektrischen Verbraucher über 24h am Tag (Heizung) gewährleisten.


- Darstellung MEBREX MEB System:

 


Abb. 1


Abb. 2


Abb. 3


Abb. 4

- Testablauf

Aufbau der MEBREX MEB Anlage vor Ort. Verschaltung der Inselanlage wie folgt:

• Das Großraumbüro wurde von der Stromversorgung des 20kVa Generators entbunden.

• Das MEBREX MEB System wurde am 32A AC Anschluss am Büro-Container angeschlossen. Dieser Anschlussvorgang gewährleistet, dass niemals eine Verschaltung, zwischen der Inselanlage und dem Generatorbetrieb, Zustandekommen kann.

Durch die Positionierung der Container, sehr nahe an Bäume mit dahinter liegenden Bergen, konnte von Anfang an mit einem schlechten Ertrag der PV-Anlage vorausgegangen werden.


- Testergebnis nach 20 Tagen:

 





MEBREX Generatoren - System als Notstromlösung