VISION

Die Versorgung mit elektrischem Strom aus der Steckdose ist nicht überall und zu jederzeit sichergestellt. Dies gilt besonders für abgelegene Orte und für mobile Anwendungen.  Aber auch in der E-Mobilität fehlt die lückenlose Verfügbarkeit von Ladepunkten.


Meist sind wir hier auf Energiespeicher angewiesen, welche vermeintlich CO2 günstig mittels regenerativer Quellen (Solar, Wind) aufgeladen werden. Dennoch kommt es vor, dass diese leer werden. Eine Überdimensionierte Auslegung der regenerativen Quellen ist aber, bedingt durch die hiermit einhergehenden Kosten und dem bei der Herstellung aufgenommenen CO2-Rucksack, nicht nachhaltig.

Auch in der E-Mobilität versucht man mit immer größer werdenden Batteriepacks der fehlenden Reichweite entgegen zu wirken. Obwohl ein vernünftiges Konzept aus passender Motorleistung, gut dimensionierter Batteriegröße in Kombination mit einem preisfähigen Hybridsystem den niedrigsten CO2 Fußabdruck erzielen würde.


MOTTO: "Nicht auf Pump leben!"

Es gilt eine anwendungsspezifische Lösung unter Berücksichtigung der lokalen Randbedingungen, optimal zu entwerfen.